IWA 2016

Es war wieder so weit – die Internationale Waffenausstellung in Nürnberg hat wieder stattgefunden.

 

Meine persönlichen Highlights waren unter anderem die neuen Rucksäcke von Bergans, die Einsatzbekleidung und Schutzsysteme von DYNSTRIKE, die Übungshandgranaten von ALPHA-TEC, die neuen Produkte von md-textil, sowie die Markierungspuder von SMART-POWDER.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Die im Wanderbereich bekannte Firma “Bergans of Norway” präsentierte dieses Jahr neue Rucksäcke für den zivilen und militärischen Einsatz. Leider werden einige Rucksäcke nicht im zivilen Handel erhältlich sein, da Sie speziell für Spezialkräfte entwickelt wurden. Als Behördenauftrag soll es dennoch möglich sein, die entsprechenden Rucksäcke zu bekommen. Besonders innovativ war, bei einem Modell für die französischen Spezialkräfte, die Trennung von 3rd Line Alpha (großer Rucksack) und 3rd Line Bravo (Daypack).

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Kleine und handliche Entladekisten durften wir am Stand von Two Dans Depandable Solutions begutachten. Die sogenannten “Bullet Crusher” sind mobile Entladekisten wie man sie überallher kennt, wo mit Schusswaffen gearbeitet wird. Die Bullet Crusher sind kompakt, an Fahrzeugen montierbar und preiswert.

 

IMG_1421 KopieBei 3M gab es Gehörschutzlösungen und Schutzbriller für jeden Aufgabenbereich. Besondere Neuerungen sind die In-ear Aktivgehörschutzmodelle TEP-100 & LEP-100. Bei der Variante TEP handelt es sich um die militärische und LEP die zivile Ausführung. Beide Modelle Begeisterndurch ihre erstaunlich kompakt, leichte Bauform. Der integrierte Akku soll bis zu 16 Stunden halten und ist in der Aufbewahrungsbox, welche spritzwasser-, schlag- und staubgeschützt ist, ladbar.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!

TriTac hat weitere “Skelett” artige Plattenträger aus dem Material Kydex vorgestellt

Sehr aufschlussreich war auch das Gespräch mit Sven Girth dem Geschäftsführer von SIMGUN DEFENSE.
Die komplette Modellreihe der Duellsimulatoren wurde auf eine kompaktere Bauweise reduziert, ohne die Funktionen zu beeinträchtigen. Ganz im Gegenteil, es sind weitere Funktionen und Modi dazu gekommen. Das baut die Einsatzmöglichkeiten dieses Systems weiter aus.

Auch die neuen Produkte, welche man künftig auch in Verbindung mit Blueguns nutzen kann, sind eine erfreuliche Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte. In den kommenden Jahren sind MilSim Events geplant, bei denen jeder Teilnehmer mit dem System (in Verbindung mit Airsoftwaffen, nicht Blueguns) arbeitet. Auf jene Veranstaltungen und die weitere Entwicklung des Systems bin ich schon sehr gespannt.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Die verschiedenen pyrotechnischen Mittel von ENOLA GAYE waren natürlich auch auf der IWA zu finden. Interessant war, dass jeder Typ kalt abbrennt und in Deutschland, nach BAM & CE zulässig ist. Von regulären Rauchgranaten, über Nebel- & Schnellnebel- und Blendgranaten ist hier eine schöne Produktpalette zu finden.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!DYNSTRIKE präsentierte sehr interessante Kampfbekleidung, welche besondere Eigenschaften mit sich bringt. Ein Mitarbeiter erklärte, dass bei den Jacken und Hosen auf die Witterungs- & Feuerbeständigkeit (FR) viel Wert gelegt wurde. Auch die Möglichkeit, dass der Nutzer die Bekleidung individuell auf sich einstellen kann wurde hervorgehoben. Bei DYNSTRIKE sind auch beschusshemmende Platten der Firma Morgan vorgestellt worden. Die Kombination aus den neuen SK1 Einlagen & SK4 Platten wiegt zusammen nur 3,6kg.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Bei POLARIS DEFENSE & IEA Mil Optics gab es wie gewohnt einen Augenschmaus neben dem anderen. Ein taktisches Motorrad mit einer Drohne hinten drauf und ein Geländewagen, waren bei POLARIS zu sehen. Gleich nebenan hatte IEA ein paar erlesene Produkte aus Ihrem Sortiment in Vitrinen ausgestellt. Unter anderem Stative, Optiken und optische Geräte.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Die BeaverFit Box,  TACTICALTRIM, sowie S.O.Tech waren am Stand von TACWRK zu finden. TACTICALTRIM stellte neue Materialien für das Militär und Behörden vor. Unter anderem einen Tarnüberzug, der die Wärmesignatur komplett unterdrückt. TACWRK stellte die von Ihnen vertriebenen Marken und Produkte vor. In einem persönlichen Gespräch mit S.O.Tech Gründer & Firmenchef Jim Craig wurden mir die neusten Innovationen vorgestellt. Zum Beispiel ein Gürtel, der auch ein Abseilgurt oder ein Trageriemen für beispielsweise eine Waffe, Leiter oder Breacher-Werkzeug sein kann. Auch das neue IFAK und die verschiedenen Varianten des bekannten Go Bags.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Besonders aufgefallen sind die neuen Produkte von Lindnerhof Taktik. Sie bestehen aus dem neuen HybridLaminat, als auch aus dem altbekannten Cordura. Hier gibt es neue Taschen und Tragesysteme, die sich sehen lassen können.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Am Stand von Recon-Company gab es ein T-Shirt mit einem aufgenähtem Einschub für eine Schutzplatte. Andere Neuigkeiten in Ihrem Shop sind ein handliches Wärmebildgerät von seek Thermal. Der sogenannte FIREPEN war auch eine erfreuliche Neuigkeit, auf die es sich zu warten lohnt. Der FIREPEN ist ein Magnesiumstab der bei hoher Temperatur abbrennt. So können zum Beispiel Schlösser geschmolzen werden.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Biologisch abbaubare Pyrotechnik gab es bei TLSF zu sehen. Die britische Firma bietet eine Reihe verschiedener Granaten für den Airsoft-, MilSim- & Paintballmarkt an. Die Körper der Granaten bestehen aus gepresster Maisstärke, um die Umwelt nicht zu belasten. Dies grenzt auch gleichzeitig den Arbeitsaufwand des Nachbereiten ein.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Der Stand, der mich am meisten überrascht hat, war der von SMART POWDER. Hier gibt es ein Pulver für jeden möglichen Einsatzzweck. Dabei ist es ganz egal ob es unter sichtbarem, UV oder Blaulicht sichtbar sein soll. Auswaschbar oder nicht, bei Berührung übertragbar oder nicht, flüssig oder Gel, im Pfefferspray oder .68 Paintball Kugel. Als Pulver ist es auch in jeder erdenklichen Farbe erhältlich.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Besonders habe ich mich auf den Stand von md-Textil gefreut.  Hier hat man sofort die familiäre Umgebung gespürt. Gründer, Firmenoberhaupt und TBOC Mitglied Marcel Doneth und sein Mitarbeiter haben sich Zeit für jeden einzelnen interessierten Besucher genommen. Was nicht gerade wenige waren. Hier herrschte stetig Andrang, was nicht zuletzt daran lag, dass das diesjährige TBOC-IWA-Treffen an diesem Stand stattfand. Der Aktivgehörschutz von MePaBlu hat es mir hier besonders angetan. Für erschwingliche Preisen werden demnächst verschiedene Varianten des Gehörschutzes und 1/2/3 & 4-fache PTT’s geben.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Die hochwertige Rucksackschmiede EBERLESTOCK glänzte wie erwartet mit neuen Modellen. Auch hier nahm sich der Chef & Gründer Glen Eberle die Zeit und erklärte sie jedem Interessenten. Die neue IFAK Tasche und ein Rucksack in einem neuen Digitaltarnmuster hatten hier die meiste Aufmerksamkeit meinerseits.

 

Ein StG44 in 9mm P.A.K.von GSG war auch ein besonderer Augenschmaus, bei dem man gerne zwomal hinschaut.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Eine weitere Überraschung war die ALPHA-TEC Übungshandgranate HEX. Sie wurde von RedWolf Airsoft vorgestellt. Betrieben wird sie, erfreulicherweise, mit 9mm R.A.K oder 12 Gauge Primer (Zündhütchen). Ausgelöst wird sie beim Aufprall, dabei ist es nicht von Bedeutung, wie sie aufkommt. In der Trommel finden 6 Treibmittel (9mm oder Primer) Platz. Nach dem Auslösen wird die Trommel einfach zur nächsten Kammer gedreht und schon kann man es wieder knallen lassen. Der Preis wird, laut Angabe eines Mitarbeiters, unter 100€ liegen. Erwerbbar wird sie via RedWolf Airsoft in 8 verschiedenen Farben sein.

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Nite Ize hat mit seiner riesigen Palette verschiedener Produkte geglänzt. Hier war unter anderem jede Art von Smartphone-/Tablethalter, verstellbare Expander und die bekannten S-Biner Karabiner zu finden.

 

 

Kein Bild? Erstatte Meldung! No Picture? Make report!Mein guter Freund und Kamerad Ripperkon war hier natürlich auch unterwegs. Er ist Teil der Firma Ripperkon Wolf und wurde des Öfteren auf Ihr Produkt den taktischen Bolero angesprochen. Wie es auch nicht anders zu erwarten war, hatte er ein paar Exemplare dabei um Sie Interessenten vor Ort vorzustellen. Hier, zum Beispiel, sehen sich Fallschirmjäger aus Seedorf das Produkt genauer an.

 

 

Fazit: Rundum war es mal wieder ein gelungener Messebesuch. Geprägt von vielen Neuigkeiten, alten Bekannten und unerwarteten, innovativen Produkten. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.

 

 


 

 


Posted in Beiträge and tagged , , , , , , with no comments yet.

Airsoft und Ich

Im Laufe der Zeit habe ich mitbekommen dass ein gewisser Anteil der Personen die mich im Internet verfolgen Airsoft spielen. Hier möchte ich euch meine Meinung dazu näher bringen.

Nehmen wir doch mal die Ballistik: Eine Sperrholzplatte wäre z.B. für die Kaliber 5,56mm oder 7,62mm ein Hindernis. Eine 6mm BB hingegen, lässt sich schon durch einen kleinen Windstoss beeinflussen. Man hat keine verschiedenen Kaliber mit ihren verschiedenen Vor- und Nachteilen. Somit gibt es auch keine vergleichbaren Rückstöße. Zudem kann man viele Airsoftwaffen auf die Reichweite eines Airsoft Scharfschützengewehres bringen. Bei einem Magazinwechsel verliert man immer wieder Kugeln.
Das sind die Faktoren die mich aus teschnicher Sicht stören.

 

 

Sind wir doch mal ehrlich, im Prinzip ist es immer das gleiche: Man rennt los, sucht sich Deckung, schießt und wird irgendwann getroffen. Das geht dann immer und immer wieder so weiter. Irgendwann hatte ich darauf einfach keine Lust mehr, zumal mir das nicht vorhanden sein der Taktik schon von Anfang an auf den Keks ging. Das einzige das ich an Taktik erlebt habe war „Ihr rennt jetzt links rum und wir rechts!“. Eingespielte Teams gab es auch keine, geschweige denn von Medic-Regeln. Wenn man in einem Airsoftspiel taktisch vorgehen möchte und dann von jemandem mit einem vollautomatischem Plastikbomber abgeschossen wird hat man irgendwann die Nase voll. Fakt ist, dass man mit einer einsatzorientierten Ausrüstung & Vorgehensweiße, einer Horde Speedgamern unterlegen ist. Zumal es bei Einsätzen von richtigen Spezialkräften mehrere aufeinander eingestellte Teams sehr lange zusammen üben. Das ist im MilSim Bereich kaum bis gar nicht möglich.

 

 

Zur Zeit besitze ich keine Airsoftwaffe, habe aber vor mir irgendwann wieder eine zuzulegen. Hauptsächlich werde ich sie dann als nicht-lethale Trainingswaffe nutzen. Sollte ich MilSim OP’s oder ähnliche Veranstaltungen die meinen Ansprüchen genügen besuchen, dann werde ich sie dort natürlich auch nutzen. Von Airsoft Keks habe ich letztens in YouTube ein kleines Resüme über die Protector 6 gesehen welches mich ziemlich neugierig gemacht hat. Ich werde es euch irgendwo verlinken.

 

 

 

 

Das was ich in diesem Beitrag aussage sind die wesentlichsten Punkte die mich von „normalen“ Airsoftspielen abhalten. Ich möchte mit diesem Beitrag nicht aussagen das Airsoft total bescheuert ist. Für mich persönlich sehe ich darin im Moment lediglich keinen Reiz mehr.

 

 


Posted in Beiträgewith no comments yet.

Ghillie Meeting 2014 in Drenthe – Niederlande

I joined the annually Ghillie Meeting by Tactical Ghillies – Thanks guys for this great weekend and thanks Ripperkon for travelling with you

BTW: This is my first video ;)

 


Posted in Beiträgewith no comments yet.